Evangelium und Impulse zum Nachdenken

In unserer Pfarreiengemeinschaft sind alle Kirchen auf und laden zum Gebet ein. Jeweils ab Samstag finden sie dort für eine Woche das aktuelle Sonntagsevangelium ausliegen, zusammen mit einem Impuls zum Nachdenken und zum Gebet.

Auch hier finden sie die Gedanken zu den Evangelien:

Vierter Sonntag der Osterzeit: Evangelium

Amen, amen, ich sage euch: Wer in den Schafstall nicht durch die Tür hineingeht, sondern anderswo einsteigt, der ist ein Dieb und ein Räuber. Wer aber durch die Tür hineingeht, ist der Hirt der Schafe. Ihm öffnet der Türhüter und die Schafe hören auf…

Vierter Sonntag der Osterzeit: Gedanken

Seit 7 Wochen leben wir in Coronazeiten und es geht uns unterschiedlich. Einerseits tut uns die Entschleunigung gut, wir haben neben unseren täglichen Arbeitsverpflichtungen kaum Termine, schon gar keine im Freizeitbereich. Es ist zu hören: „Waren…

Dritter Sonntag der Osterzeit: Evangelium

Am ersten Tag der Woche waren zwei von den Jüngern auf dem Weg in ein Dorf namens Emmaus, das sechzig Stadien (ca. 11 km) von Jerusalem entfernt ist. Sie sprachen miteinander über all das, was sich ereignet hatte. Während sie redeten und ihre…

Dritter Sonntag der Osterzeit: Gedanken

Für den heutigen Sonntag standen zwei Osterevangelien zur Auswahl; ich habe mich spontan für diese Weggeschichte entschieden, in der ich viele Parallelen zu unserem Weg als suchende und glaubende Menschen heute sehe.

Weißer Sonntag: Evangelium

Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes (Joh 20, 19 - 31) Am Abend dieses ersten Tages der Woche, als die Jünger aus Furcht vor den Juden bei verschlossenen Türen beisammen waren, kam Jesus, trat in ihre Mitte und sagte zu ihnen: Friede sei mit…

Weißer Sonntag: Gedanken

Der Text aus dem Johannesevangelium am zweiten Sonntag der Osterzeit gibt zwei Ereignisse wieder, die eine Woche auseinanderliegen. Im ersten Teil erscheint der Auferstandene den Jüngern, die „aus Furcht vor den Juden bei verschlossenen Türen…

Hoffnungsmauer in St. Ulrich

Aus Klage wird Hoffnung Wir Ulricher haben es nicht ausgehalten, unsere Kirche an Ostern ohne Schmuck zu lassen. Deswegen haben wir unsere Klagemauer mit Ostersymbolen geschmückt: mit Blumen, grünen Zweigen, Eiern, Hase, Moos, Osterkerzen. So soll…

Palmsonntag: 1. Evangelium

Der Einzug Jesu in Jerusalem nach Matthäus 21,1-11 1 Als sie sich Jerusalem näherten und nach Betfage am Ölberg kamen, schickte Jesus zwei Jünger aus 2 und sagte zu ihnen: Geht in das Dorf, das vor euch liegt; dort werdet ihr eine Eselin angebunden…

Palmsonntag: 2. Evangelium (Passion)

Das Leiden unseres Herrn Jesus Christus nach Matthäus, 26,14-27,66 Die Vereinbarung des Judas mit den Hohepriestern 14 Darauf ging einer der Zwölf namens Judas Iskariot zu den Hohepriestern 15 und sagte: Was wollt ihr mir geben, wenn ich euch Jesus…

Palmsonntag: Gedanken

Liebe Christen unserer Pfarreiengemeinschaft Kempten-Ost! Wie geht es Ihnen in diesen Zeiten? Wie geht es Ihnen und Ihrer Familie in diesem Hausarrest, der eine lebensrettende Maßnahme ist? Sind Sie voller Sorgen? Leiden Sie darunter, Ihre Liebsten…

5. Fastensonntag: Evangelium

Auferweckung des Lazarus (Joh 11, 1 - 45) (…) In jenen Tagen sandten die Schwestern des Lazarus Jesus die Nachricht: „Herr, Dein Freund ist krank.“ Als Jesus das hörte, sagte er: „Diese Krankheit wird nicht zum Tod führen, sondern dient der…

5. Fastensonntag: Gedanken

Lazarus ist tot. Der Grabstein und die Leichenbinden sind sichtbare Zeichen dafür, dass er nicht mehr zu den Lebenden gehört. Doch auf den Ruf Jesu hin, können der Stein und die Leichenbinden entfernt werden, und neues Leben wird wieder möglich. …

4. Fastensonntag: Evangelium

Unterwegs sah Jesus einen Mann, der seit seiner Geburt blind war. Da fragten ihn seine Jünger: Rabbi, wer hat gesündigt? Er selbst oder seine Eltern, sodass er blind geboren wurde? Jesus antwortete: Weder er noch seine Eltern haben gesündigt, sondern…

4. Fastensonntag: Gedanken

Das öffentliche Leben ist eingeschränkt, die Seelsorge ist auf das Notwendigste beschränkt, Gottesdienste sind bis auf weiteres abgesagt. Andere Kommunikationsformen sind gefragt: So wenden wir uns an den folgenden Sonntagen Online an den vernetzten…