Aus Klage wird Hoffnung

Wir Ulricher haben es nicht ausgehalten, unsere Kirche an Ostern ohne Schmuck zu lassen. Deswegen haben wir unsere Klagemauer mit Ostersymbolen geschmückt: mit Blumen, grünen Zweigen, Eiern, Hase, Moos, Osterkerzen. So soll die Mauer von der Hoffnung erzählen, die wir in diesen eigenartigen Tagen haben:  von der Hoffnung, dass wir Menschen auf der Welt bald die Coronapandemie überstanden haben und dass in naher Zeit ein Impfstoff gefunden werden kann. Die Gebete, Wünsche, Klagen, die viele Kirchenbesucher in die Ritzen gesteckt hatten, haben wir vorher aus der Klagemauer entfernt. Sie werden beim nächsten Osterfest im Osterfeuer verbrannt.  Das Kreuz ganz oben auf der Mauer spricht von der Auferstehung, vom Sieg Jesu über den Tod. Es ist vom todbringenden Holz zum Siegeszeichen über den Tod geworden. In diesem Sinne Ihnen allen ein trotzdem frohes, besinnliches Osterfest 2020!